HP EliteBook 8570p

Gavotte RAM-Disk / Größe bei PAE einstellen

Wie üblich habe ich bei Windows XP x86 die RAM-Disk installiert, um den Speicher oberhalb der 3GB nutzbar zu machen. Mit 4GB Speicher wird eine RAM-Disk-PAE mit 1008MB (2064384 Sektoren) erstellt, bei der allerdings die letzten 2MB (4096 Sektoren) nicht beschreibbar sind, was zu Datenverlust führen kann (h2testw). Bei 8GB Speicher sind wiederum die letzten 2MB nicht beschreibbar, sodass die PAE-RAM-Disk von 5104MB auf 5102MB reduziert werden muss.

Um den für die RAM-Disk verwendeten Speicher zu verringern, kann bei PAE nicht der Parameter "DiskSizeM" in der Registry verwendet werden. Die einzige Möglichkeit habe ich durch den Parameter "Image" gefunden, mit dem im PAE-Speicher eine etwas kleinere Partition erzeugt wird:

  1. mit UsePAE=0 und DiskSizeM=1006dec wird die RAM-Disk mit der passenden Größe erstellt
  2. mit RDUTIL R: registry wird ein (komprimiertes) Image der so angelegten RAM-Disk in der Registry unter dem Schlüssel "Image" abgelegt
  3. UsePAE=1 und die RAM-Disk wird nun beim Laden des RD-Treibers aus dem Image mit der Größe von 1006MB erstellt

Zum Erzeugen der Images habe ich zunächst eine RAM-Disk mit der reduzierten Größe ohne PAE erzeugt und dann mit "rdutil R: registry" komprimiert. Die Gavotte-RAM-Disk verwendet zusätzlich zum PAE-Speicher auch den direkt adressierbaren Speicher, wenn die gewählte Größe über die PAE-Größe hinaus geht. Nur kleiner als der PAE-Bereich kann man sie nicht wählen. Für die 5102MB-RAM-Disk habe ich auf einem System mit 6GB Speicher gearbeitet.

Das 1006MB-Image in der Registry:

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RRamdisk\Parameters]
"Image"=hex:00,b8,0f,00,b0,00,00,00,4a,eb,3c,90,4d,53,57,49,4e,34,2e,30,42,02,\
08,02,70,01,50,f8,40,20,70,40,81,41,70,1f,71,db,07,81,60,02,70,01,8a,40,80,\
0c,29,78,56,34,12,52,61,6d,44,69,73,6b,20,82,05,46,41,54,33,32,20,81,70,00,\
bd,62,00,75,55,aa,72,72,41,61,bd,9f,00,46,52,52,61,41,02,ed,03,70,03,8c,06,\
55,aa,f8,ff,ff,0f,ff,81,01,0f,ff,81,01,0f,ff,81,70,0f,be,af,b4,0e,07,52,61,\
6d,44,69,73,6b,20,82,70,08,87,71,21,2e,81,04,54,45,4d,50,20,85,70,10,87,72,\
21,2e,03,bd,84,0e,01,2e,20,88,70,10,87,72,21,2e,03,80,02,2e,2e,20,87,70,10,\
87,71,21,2e

bzw. das 5104MB-Image (2k-Cluster mit FAT32):

"Image"=hex:00,b8,4f,00,b7,00,00,00,4a,eb,3c,90,4d,53,57,49,4e,34,2e,30,42,02,\
04,02,70,01,50,f8,40,20,70,40,81,41,70,9f,71,91,4f,81,60,02,70,01,8a,40,80,\
15,29,78,56,34,12,52,61,6d,44,69,73,6b,2b,50,41,45,46,41,54,33,32,20,81,70,\
00,bd,62,00,75,55,aa,72,72,41,61,bd,9f,00,46,52,52,61,41,19,c8,27,70,03,8c,\
06,55,aa,f8,ff,ff,0f,ff,81,01,0f,ff,81,01,0f,ff,81,70,0f,be,af,20,9e,7b,52,\
61,6d,44,69,73,6b,2b,50,41,45,08,87,71,21,2e,81,04,54,45,4d,50,20,85,70,10,\
87,72,21,2e,03,bd,84,06,01,2e,20,88,70,10,87,72,21,2e,03,80,02,2e,2e,20,87,\
70,10,87,71,21,2e,bf,ff,ff,ff,ff

Anmerkungen: Die (chinesischen) Textdateien im Gavotteverzeichnis lassen sich mit einem UTF-8-BOM versehen mit Firefox betrachten.

Windows 8+

Für das hs2350 gibts für Windows 8 eine neue WWAN-Firmware R8Z02: sp63369.exe. Meine jetzige Version ist R3C11. Als Treiber steht v8.0.9.3 zum Download zur Verfügung (sp63292).

Für Win8 32-/64-Bit: Cyberlink Power2Go v8.0.3.3207 (sp63562.exe), YouCam v4.1.1.3231 (sp60670.exe), MediaSuite v10.0.1.2106 (sp61730.exe), PowerDirector v10.0.2.2810 (sp62355.exe)

Windows 7

hs2350 : Treiber v7.2.8.1 (sp66584.exe)

Für Win7 32-/64-Bit: Cyberlink Power2Go v8.0.3.3207 (sp63998.exe), YouCam v4.1.1.3423 (sp61676.exe), MediaSuite v10.0.1.2106 (sp61729.exe), PowerDirector v10.0.2.2531 (sp61737.exe)

Windows XP-Installation (im Aufbau)

Installierte Pakete:

Bluetooth

Der über USB angebundene Bluetooth-Treiber läuft leider nicht problemlos, manchmal kommt es durch ihm zum BSOD.

GPS

GPS sitzt auf der hs2350 Mini-PCIe-Karte (WWAN/UMTS/HSPA Ericsson 21/5Mbps, EMP5321, F5321GW), ist über USB angebunden und bietet einen COM-Port.

Nur "HP GPS and Location Software" v1.2.9.1 (sp56985.exe) ließ sich unter XP installieren.

HP Connection Manager

Der "HP Connection Manager" sp64316.exe bietet Funktionen zum Aktivieren/Deaktivieren von WWAN, WiFi, Bluetooth und Ethernet.

Über ihn kann einfach eine WWAN-Verbindung aufgebaut werden.

HP Power Assistant

Mit dem Power Assistant lassen sich WWAN, WiFi, Bluetooth und GPS an/ausschalten. Es ist primäre dazu gedacht, den Stromverbrauch aufzuzeichnen und zeitgesteuert Energieprofile zu aktivieren. Eine Einstellung des Akku-Ladeverhaltens ist nicht vorhanden.


Erstellt 26.08.2018, zuletzt geändert 10.01.2020 13:01:11, Zugriffszähler Besuche. © Christian Enders

Home | AOL2MIME | Canon PowerShot | SpeedTouch 780 | Fritz!Box 7050 | Netgear WPN802 | Siemens C2-010-I | Teledat 311 LAN | SMC 7004AWBR | Motorola SBV4200E | D-Link DP-300 | D-Link DP-303 | Roline Printserver | LPR in Win98 | Medion MD 8800 | Medion MD9399 | Medion MD 96350 | EliteBook 8570p | Sony PCG-Z600TEK | Sony PCG-R600HMP | Sony PCG-F290 | Sony PCG-GRX416G | Sony VGN-FE21S | Sony VGN-FS315H | Sony VGN-FZ21Z | Sony PCG-GR214EP | PC-Mainboards | WD MyBook | Diverse PC-Hardware | Adobe Production Studio | Agfa ScanWise | Medion X16015 | Tevion FTA 2005 | Tevion MD 4033 | PROzap | Remote 433MHz | Orion TV 38100 | VersaColor II | CEL Videomaster | Promicron 2000/2100 | Trelock LS500 | DMX4ALL | Datenblätter | Alles mögliche...